Pension SONNENECK - Zwiesel

Herzlich Willkommen zu jeder Jahrezeit, machen Sie Urlaub vom Altag in unserer gemütlichen Pension in Zwiesel, gelegen im Naturpark Bayerischer Wald Ski-Weltcup-Ort

Pension SONNENECK - Zwiesel

Der Große Arbersee

Der Große Arbersee ist einer von drei Seen des Bayerischen Waldes. Er gehört zur Gemeinde Bayerisch Eisenstein. Der Große Arbersee liegt an der Flanke des Großen Arbers. 935 m über Meeresspiegel - 8 ha Größe - 5,80 Tiefe

Der Große Arbersee

Terrasse - Pension SONNENECK

Eine Sonnenterrasse oder ein gemütlicher Wintergarten laden Sie zu einem Plausch bei Kaffee und Kuchen ein.

Terrasse - Pension SONNENECK

Hotel Pension Sonneneck Zwiesel im Nationalpark Bayerischer Wald in der Nähe vom Arber und Wanderweg 1

Urlaub in Zwiesel zu jeder Jahreszeit
- Nationalpark Bayerischer Wald
 

Sonneneck, unsere Pension in Zwiesel

liegt im Ortsteil Sonnenhügel, wie der Name schon sagt, wird unser "Eck" besonders von der Sonne verwöhnt. Auf unserer Liegewiese findet jeder sein Plätzchen, ob in der Sonne oder im Schatten großer Obstbäume.

 

Der Wanderweg Nr. 1 führt an unserem Haus in Zwiesel vorbei. Ausflüge in den Nationalpark, nach Passau oder in die Goldene Stadt Prag bieten viel Abwechslung.
Biker sind Herzlich willkommen.

 

 Haben wir Sie neugierig gemacht?  Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf ...

Der Baumwipfelpfad im Nationalpark Bayerischer Wald
(Nationalparkzentrum Lusen)

Weltweit längster Baumwipfelpfad mit 1300 m Gesamtlänge. 8 m bis 25 m über dem Waldboden in unberührter Natur spazieren gehen und einzigartige Perspektiven erleben - dies ermöglicht Ihnen der neue Baumwipfelpfad im Nationalpark Bayerischer Wald.

- weiter lesen

Die Rotwaldglashütte liegt am Stadtrand von Zwiesel, wurde 1995 eröffnet und ist ein Familienbetrieb.

Geschmolzen wird in dem Glasofen kein Gemenge, sondern hochwertige Glasscherben von der Firma Rodenstock Regen (Optische Werke) und ist somit eine umwelfreundliche Anlage.

- weiter lesen

Die Unterirdischen Gänge von ZwieselUnterirdische Gänge

Es waren die Kriege, marodierende Banden und andere feindselige Horden, die es früher notwendig machten, dass die Zwieseler in einem ausgeklügelten System unterirdischer Gänge Zuflucht suchen mussten. Dieses Gangsystem sicherte mit Fluchtwegen, Verstecken und Vorratskammern das Überleben in Zeiten von Bedrängnis und Not. Die Fluchtkeller sind somit auch ein wichtiges Zeugnis für die Stadtgeschichte Zwiesels und verdeutlichen anschaulich die existenzielle Bedrohung, der die Stadt jahrhundertelang ausgesetzt war.

- weiter lesen - Unterirdisches Zwiesel e.V.